Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite:

Holiday Reinheimer GbR
Jasmin Reinheimer
Ralf Reinheimer

Hubertusstrasse 12
65549 Limburg
Deutschland

E-Mail: info(at)holidaywedding.de
Telefon: 06431 45427

Umsatzsteuer-ID: DE281059737

Allgemeine Geschäftsbedingungen
HolidayWedding bietet sämtliche Reiseleistungen verschiedenster Reiseveranstalter ausschließlich zur Vermittlung an. Bei Buchung über HolidayWedding gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen gebuchten Reiseveranstalters.
Für Buchungen der Hochzeitsarrangements gelten ebenfalls die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters bzw. der jeweiligen Agentur.
HolidayWedding behält sich vor, bei aufwendigen individuellen Angebotserstellungen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 € zu berechnen. Diese wird bei einer Buchung voll angerechnet, bei Nicht-Buchung jedoch als Aufwandsentschädigung in Rechnung gestellt.

Haftung
HolidayWedding haftet weder für die Erbringung der Reiseleistung, noch für den Vermittlungserfolg des ihm angetragenen Antrages auf Abschluss eines Reisevertrages mit dem jeweiligen Reiseveranstalter. HolidayWedding haftet nur dafür, dass es die von ihr übernommene Vermittlungstätigkeit mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes durchführt. HolidayWedding haftet nicht für Verlust, Untergang oder Beschädigung von Reiseunterlagen, sofern diese an den Reisenden versendet werden. HolidayWedding haftet nicht für die von dem jeweiligen Reiseveranstalter gemachten Angaben zu der vom Reisenden gewünschten Reise. HolidayWedding haftet auch nicht für die Verfügbarkeit von Reiseleistungen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses; es sei denn, HolidayWedding war die Fehlerhaftigkeit bzw. Nichtverfügbarkeit von Angaben des Reiseveranstalters bekannt oder HolidayWedding hätte die Fehlerhaftigkeit oder fehlende Verfügbarkeit bekannt sein müssen. Soweit HolidayWedding für das Kennenmüssen solcher Umstände haftet, ist diese Haftung auf die Fälle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftung für Leistungen innerhalb von Rechnungen, welche durch HolidayWedding gestellt werden, liegt bei der jeweiligen Partneragenur vor Ort. HolidayWedding übernimmt keine Gewähr, falls die durchgeführte Hochzeit in Deutschland nicht legalisiert werden kann.

Obliegenheiten des Kunden
HolidayWedding weist den Reisenden ausdrücklich darauf hin, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters als Vertragspartner des Reisenden im Regelfall besondere Pflichten für den Reisenden im Falle von auftretenden Mängeln der Reisedienstleistungen oder auch im Fall des Gepäckverlustes oder ähnlichem enthalten. Hierzu zählt insbesondere auch die Beachtung und Einhaltung von Vorgaben des Reiseveranstalters bzw. des je-weiligen Transportunternehmens bei der Abwicklung von Flügen. Sofern der Reisende die ihm hieraus erwachsenden Obliegenheiten nicht beachtet, kann dies zu einem (Teil-) Verlust von Ansprüchen des Reisenden gegenüber dem Reiseveranstalter führen. Mängel der Vermittlungsleistung von HolidayWedding hat der Reisende unverzüglich anzuzeigen und HolidayWedding Gelegenheit zur Ab-hilfe zu geben. Wäre eine zumutbare Abhilfe durch HolidayWedding möglich gewesen, entfallen jedwede Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag zwischen dem Reisenden und HolidayWedding, sofern der Reisende diese Anzeige schuldhaft unterlassen hat.

Einreise und Gesundheitsbestimmungen
HolidayWedding ist aufgrund seiner Vermittlungstätigkeit nicht verpflichtet, von sich aus Hinweise über die genannten Vorschriften zu geben. Im eigenen Interesse wird der Reisende darauf hingewiesen, sich rechtzeitig über diese Bestimmungen für die von ihm ausgewählten Ziel- oder Durchreiseländer zu erkundigen. Hierzu relevante Informationen können unter folgenden Internet-Adressen abgerufen werden: www.auswaertiges.amt.de Bei Abschluss einer Pauschalreise gilt im Verhältnis zwischen dem Reisenden und dem jeweiligen Reiseveranstalter die BGB-Informationspflichtverordnung vom 02. Januar 2002 in der jeweils gültigen Fassung. Der Reiseveranstalter ist gehalten, die notwendigen Informationen über die genannten Vorschriften dem Reisenden zu erteilen. Im Regelfall gelten diese für Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit. Reisende mit anderer Staatsangehörigkeit erhalten die notwendigen Informationen bei ihrem jeweiligen Konsulat.

Umbuchung und Rücktritt

Aus Umbuchungen sowie dem Rücktritt vom Vertrag können dem Reisenden zum Teil erhebliche Kosten erwachsen. Diese Regelungen richten sich ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen bzw. den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters als Vertragspartners des Reisenden. Zur Vermeidung dieses Kostenrisikos empfiehlt HolidayWedding dem Reisenden daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und / oder Reiseausfallversicherung. Für den Fall einer Umbuchung oder des Rücktritts vom Vertrag ist HolidayWedding unabhängig von den Bedingungen des Reiseveranstalters berechtigt, dem Reisenden zur Abgeltung des zwischen dem Reisenden und HolidayWedding abgeschlossenen Vermittlungsauftrages bzw. für alle im Zusammenhang mit Umbuchungen oder dem Rücktritt vom Vertrag entstehenden Kosten zu berechnen.

Bildnachweis
Die Rechte für die Hotelfotos liegen beim jeweiligen Hotel.
Die Rechte für bestimmte Hochzeitszielfotos liegen bei der jeweiligen Agentur.